Lehrgangsgebühr

Diese beträgt 950.- Euro. Darin ist die vorschriftsmäßige Haftpflicht- und Unfall-Versicherung bereits enthalten.

Lehrmaterial

Für diverse Literatur und Unterlagen müssen ca. 100.- bis 150.- Euro eingeplant werden. Eine Übersicht über die benötigten Materialen erhalten Sie zum Kursbeginn von uns (bei Bedarf können wir selbstverständlich gerne Sammelbestellungen organisieren).

Schießausbildung

Die vorgeschriebenen Schrotserien kommen auf ca. 250.- Euro. Für das Kurzwaffenschießen und das Schießkino werden ca. 30.- Euro fällig.

Die Kosten für das Schießen auf den laufenden Keiler sowie das Übungsschießen auf die Rehbockscheibe sind abhängig vom persönlichen Geschick. Im Durchschnitt sollten hier ca. 100-150.- Euro für Munition und Standgebühren einkalkuliert werden. Die jeweiligen Waffen werden kostenlos im Kurs zur Verfügung gestellt.

Fallenkurs

Der Nachweis über die Teilnahme an einem Fallenlehrgang ist verpflichtend für die spätere Ausübung der Fallenjagd. Es ist vorgeschrieben, daß der Kurs aus einem Theorie- und einem Praxisteil besteht. Für Kursteilnehmer liegt die Teilnahmegebühr bei 30.- Euro, für externe Teilnehmer bei 50.- Euro.

Der Fallenkurs ist nicht verpflichtend für die Jägerprüfung und kann auch zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Intensivkurs

Der Intensivkurs ist als Prüfungsvorbereitung auf die mündliche Prüfung ausgerichtet, neben der Wiederholung des kompletten Stoffes werden die Lehrgangsteilnehmer durch das gezielte Training verschiedener Prüfungssituationen geschult. Der Kurs geht über 4 Tage (ganztägig), die Teilnahmegebühr liegt bei 250.- Euro.

Prüfungsgebühr

Diese muss (in Höhe von derzeit 280.- Euro) mit der Prüfungsanmeldung direkt an die Prüfungsbehörde überwiesen werden.

 

Bei weiteren Fragen zu den Kosten für die Jägerausbildung sprechen Sie bitte unseren Kursleiter an:

Ferdinand Zinsmeister
Tel.: 0170 2063040
Email: ferdinand.zinsmeister@t-online.de